"Bruder Sonne, Schwester Berg"

Pilgern am Weststeirischen Jakobsweg

von Edelschrott bei Köflach bis zum Sobother Stausee

Di. 18. - Sa. 22. Juni 2024

 

Anmeldeformular im Infopaket weiter unten als Download

 

Rund 2.700 km führt der Jakobsweg aus der Steiermark bis nach Santiago de Compostela. Auf unseren fünf Etappen am „Weststeirischen Jakobsweg“ genießen wir Wälder, Wiesen, Almen und interessante Felsformationen.

 

Im Gehen in wunderbarer Natur begreifen wir das Göttliche in allen Dingen, in allen Menschen und in uns selbst.

Im Spüren von Wind, Wasser, Sonne und Berg erfahren wir das Getragen- und Geführtsein.

Im absichtslosen Hinhören schärfen wir unsere Ausrichtung auf unsere Lebensaufgaben.

 

Als Pilgerbegleitung gibt es Natur- und Körperwahrnehmung, kleine Rituale, spirituelle Texte und Impulse z.B. aus dem Sonnengesang, Gesprächsangebote, Zeiten der Stille. Eine Gruppe, in der ich einfach sein kann, wie ich bin.

 

1. Tag: individuelle Anreise z.B. mit Zug ab Linz 6:57, ab Graz 11:06 bis Köflach 11:58 (Änderungen vorbehalten), Treffpunkt Bhf. Köflach 12:00, gemeinsam nehmen wir den Regiobus nach Edelschrott. Mit dem Segen des Jakobus machen wir uns auf unseren Pilgerweg. Wir atmen tief durch und pilgern mit wachen Sinnen bis zum Hoiswirt. 13km, 560↑, 270↓, ca. 4 Stunden Gehzeit.

2. Tag: Gestärkt vom Frühstück wandern wir durch Wiesen und Wälder, halten Rast im lieblichen Wallfahrtsort Maria Osterwitz und erreichen die Trahütter-Hütte auf 1.320m. Der Wirt umsorgt uns prächtig. 15km, 750↑, 580↓, ca. 5 Stunden Gehzeit

3. Tag:  Am schwarzen Kreuz vorbei bis über die Waldgrenze auf die Handalm, Mittagsrast auf der Weinebene, dann der kräfteraubende Anstieg auf den großer Speik 2.140 m bis zum neu errichteten Koralpenschutzhaus. 14 km, 1050↑, 300↓, ca. 6 Stunden

4. Tag: Über einsame, sanfte Wiesen, vorbei an urigen Felsen und knorrigen Bäumen bis ins idyllische Bergdorf Soboth mit seiner Jakobskirche und der Glasausstellung im Jakobihaus, Übernachtung im Gasthof Mörth. 18km, 200↑, 1080↓ Abstieg,  ca. 6 Stunden

5. Tag: Wanderung bis zum waldumsäumten Sobother Stausee, ca. 2,5 Stunden, wer mag - ein Sprung ins kühle Nass, Abschlussfeier, Rückfahrt mit Taxi bis Bhf. Wies-Eibiswald, Ende 14:30, individuelle Heimreise (z.B. Zug 14:45 – bis Graz 15:54, bis Linz 20:04. Änderungen vorbehalten) 

Fotos: Wolfgang Kubassa

Begleitung 

Wolfgang Kubassa: seit 25 Jahren Begleiter von Menschen, Teams und Unternehmen mit sanften Outdoor-Methoden an besonderen Orten, Wander- und Pilgerreisen mit Innenschau, Wanderführer. 

Meine Aufgabe sehe ich darin, Menschen einen Rahmen zu bieten, in dem sie Entwicklung und Lebendigkeit erfahren. Ein weltoffenes christliches Menschenbild prägt mich.

Bei Fragen können Sie sich gerne melden: 0699 1021 1352   wolfgang.kubassa@outdoorwolf.at   www.outdoorwolf.at 

 

Diese Reise ist für dich, wenn …

... du schon länger davon träumst ein Stück des Jakobsweges zu gehen.

... du nicht alleine gehen möchtest, aber doch Raum für Individualität wünschst.

... du auf deinem inneren (spirituellen) Weg ein Stück weitergehen möchtest.

... du dir Zeit wünschst, um im meditativen Gehen Ruhe zu finden.

... du unbeschwert wandern und am Abend ein reserviertes Quartier möchtest

... du dich einfach auf den Weg machen möchtest, um …………… (füge deine persönliche Motivation dazu)

Dafür ist der weststeirische Jakobsweg in dieser Gruppe eine wunderbare Möglichkeit. 

 

TeilnehmerInnen: 12-15 Personen

 

Kosten: 390 € (Alpenvereinsmitglieder -10 € Koralpenschutzhütte)

zuzüglich Buchungsgebühr 25 €

 

Leistungen: inhaltliche Begleitung durch die 5 Tage, Wanderbegleitung und Organisation, Bus Köflach à Edelschrott, Taxi Sobother Stausee à Wies-Eibiswald, 4x Übernachtung mit Frühstück: Hoiswirt Zwei- bzw. Mehrbettzimmer, Trahütter-Hütte Mehrbettzimmer bzw. Lager, Koralpenschutzhaus Mehrbettzimmer, Gasthaus Mörth Zweibettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nicht inkludiert: Anreise-Heimreise, Jause, Abendessen, ev. Versicherungg

 

Anmeldung: Bitte schicken Sie das Anmeldeformular an wolfgang.kubassa@outdoorwolf.at oder als Foto mit WhatsApp oder Signal an 0699 1021 1352.

 

Bezahlung: Sie bekommen von Oliva-Reisen eine Buchungsbestätigung mit der Bitte um 20% Anzahlung. Damit ist Ihre Buchung fix. Der Restbetrag ist 14 Tage vor Reisebeginn fällig. Stornobedingungen lt. AGB.

 

Veranstalter: Oliva Reisen, Warnhauserstraße 10, 8073 Feldkirchen bei Graz, Austria, 0316/29 109 52, mail@olivareisen.at, www.olivareisen.at RSV-Veranstalterverzeichnis Nr. 2012/0047. Allgemeinen Reisebedingungen (ARB `92, letztgültige Fassung) sowie unsere besonderen Reisebedingungen (BRB) www.olivareisen.at/agb.

 

Versicherung: Gerne können Sie selbst eine Versicherung online abschließen z.B. www.allianz-assistance.at  oder www.europaeische.at. Wenn wir das für Sie machen sollen, bitte am Anmeldeformular ankreuzen. Wir empfehlen eine BusBahnAuto-Koplettschutz-Versicherung. Details hier.

 

Sobald du dich auf den Weg machst,

öffnet der Horizont seine Grenzen.

(Kyrilla Spiecker)

 

INFOPAKET mit ANMELDEFORMULAR zum Downloaden:


Download
WJAK 2024 INFOPAKET Stand 2023-10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Ausrüstungs-Empfehlung:

  • E-Card
  • Angenehme Bekleidung für Temperaturschwankungen von ca. 10° - 25° C
  • Wanderhose lang und kurz (od. zum Abzippen)
  • 4x Wanderbluse oder T-Shirt
  • 2x gute Wandersocken
  • Unterwäsche, ev. Schlafkleidung
  • Fleece-Jacke, Wind-Regen-Jacke (ev. Regenhose), Haube, ev. Handschuhe
  • Feste „eingegangene“ Wanderschuhe, ev. leichte Sandalen für abends
  • Trinkflaschen mind. 1,5 Liter
  • Sonnencreme, Kopfbedeckung, ev. Sonnenbrille, ev. Reservebrille
  • kleine Reiseapotheke: Pflaster, Blasenpflaster, persönliche Medikamente, ev. Magnesium
  • Hirschtalg o.ä. (Blasenvorsorge bereits vor der Wanderung zu schmieren beginnen)
  • Zahnbürste, kleine Zahnpasta, etwas Klopapier, ev. Feuchttücher
  • 2 Plastiksäcke (für regengeschützte frische Wäsche und Schmutzwäsche)
  • kleines Tagebuch und Stift
  • Hüttenschlafsack
  • Mittagsjause für 1. Tag und z.B. Müsliriegel oder Nüsse
  • bequemer Rucksack mit Hüftgurt und Regenschutz
  • ev. Wanderstöcke, wenn Sie das Gehen damit gewohnt sind

Rückmeldungen von Teilnehmer:innen zu Wanderreisen mit Wolfgang: 

  • Tolle Menschen sind wie Balsam auf der Seele und das Gehen Freiheit für den Geist.
  • Wohltuende Herausforderung vom Wandern her, nachdenken und fühlen was bei mir ansteht.
  • Danke für kostbare Tage, die ich mit dir und den Wanderkolleg:innen so offen und freundlich erleben durfte.
  • Danke für die schöne Zeit, deine Begleitung, die liebevoll und behutsam ist und deine Achtsamkeit! Da kann man sich getrost dem Wesentlichen zuwenden!
  • Du hast ein unwahrscheinliches Vertrauen ausgestrahlt, wie Du so ruhig und sicher vorangegangen bist! Ich liebe die Kombination der körperlichen Anstrengung und des gedanklichen “Tauchgangs”.
  • Ich reise deshalb gerne mit dir, weil ich bei dir sicher bin, dass du gut vorbereitet bist und ich mich bei dir sicher fühle.
  • Ich möchte mich für deine Zurückhaltung, Ruhe und Geduld von ganzem Herzen bedanken.