Jakobsweg

Blumen und Steine am Weg

 6. – 17. Juli 2019

 150 km Wandern und Innenschau

 

AUSGEBUCHT

Immer wieder kann es vorkommen, dass Plätze frei werden. Gerne setze ich Sie unverbindlich auf die Warteliste. 

 

Meditativ gehen, getragen von der Energie dieses alten Pilgerweges,

Wind, Sonne, Regen, Natur spüren und Teil davon werden,

Mein Tempo finden,

Erkennen, was wir zu viel mit uns herumschleppen,

Sorgen und Ängste auf dem Weg zurücklassen,

Bereit sein für Neues,

Schweigen, zuhören, sich austauschen, genießen,

Sich verlieren und sich selbst finden,

 

Programm

  • Flug Wien-Madrid, Bus Madrid-Ponferrada/Ruitelan
  • Der Weg: Mit dem O Cebreiro (1.330 m) überschreiten wir die Schwelle in das fruchtbare Galizien und wandern auf dem schönsten Teil des Jakobsweges ca. 150 km nach Santiago de Compostela. Höhepunkte sind: das keltisch anmutende Bergdorf O Cebreiro, das älteste Kloster der westlichen Welt in Samos, Portomarin (das alte Dorf wurde in den 60er Jahren geflutet), wunderbare Eichenwälder, saftige Wiesen und Bäche, immer wieder Kirchlein die zum Innehalten einladen, Melide mit seinen köstlichen Pulpos (Oktopus), Monte do Gozo (Berg der Freude) und natürlich die beeindruckende Kathedrale von Santiago
  • Busausflug nach Finisterre (Sonnenuntergang am Ende der Welt)
  • Flug Santiago-Wien (Änderungen vorbehalten)
  • Inhaltliche Begleitung

Inhalte

Das Ziel Santiago des Compostela gibt Kraft, Ausdauer und Stärke und zieht den Pilger/die Pilgerin magisch an. Durch das Gehen kommen Körper, Geist und Seele in Bewegung. Wir erleben eine meditative Zeit im Gehen. Uns begegnen „Blumen“ aber auch „Steine“ unseres eigenen Lebensweges. Es geht uns darum, über die Schönheiten der „Blumen“ zu staunen und sich zu freuen, aber auch die „Steine“ achtsam wahrzunehmen, anzunehmen und wenn die Zeit reif ist, sie verwandeln zu lassen. Nützen Sie diese Zeit für Ihre Lebensfragen!

Begleiten werden uns Tagesimpulse, spirituelle Texte, kleine Rituale und Feiern, Austauschrunden sowie Zeiten der Stille.

 

Diese Reise ist für dich, wenn …

... du schon länger davon träumst ein Stück des Jakobsweges zu gehen.

... du nicht alleine gehen möchtest, aber doch Raum für Individualität wünschst.

... du auf deinem inneren (spirituellen) Weg ein Stück weitergehen möchtest.

... du dir Zeit wünschst, um im meditativen Gehen Ruhe zu finden.

... du unbeschwert gehen möchtest und am Abend ein schönes Quartier wünschst.

... du dich einfach auf den Weg machen möchtest, um …………… (füge deine persönliche Motivation dazu)

Dafür ist der Jakobsweg in dieser Gruppe eine wunderbare Möglichkeit.

 

Voraussetzungen: Die Tages-Wanderetappen sind ca. 5-7 Stunden (ca. 20-30 km). Wir empfehlen im Vorfeld längere Wanderungen mit Rucksack zu machen. Bei Bedarf ist es möglich Teilstrecken mit dem Taxi zu fahren bzw. den Rucksack ans Tagesziel zu schicken.

 

Kosten: 1.780 (Frühbucher bis 15.2.2019), danach 1.850 Euro

 

Leistungen: inhaltliche Begleitung, Flüge und Bus lt. Programm, Unterkunft in ortsüblichen Hotels/Pensionen (meist **) auf Basis Zweibettzimmer, Frühstück und dreigängiges Pilgermenü am Abend (meist inkl. Hauswein und Wasser)

Nicht inkludiert: Mittagsjause, weitere Getränke, individuell gewünschte Taxidienste, Versicherung, persönliche Ausgaben,

Einzelzimmer sind begrenzt auf Anfrage möglich – Aufpreis 200 Euro

 

TeilnehmerInnen: 12 - 18 Personen

Anmeldeschluss: 4. April 2019 – danach auf persönliche Anfrage

Leider können wir nur die ersten 18 Anmeldungen entgegennehmen (Datum der Anzahlung). 

 

Veranstaltet von Oliva-Reisen Feldkirchen/Graz in Zusammenarbeit mit Bildungshaus Mariatrost Graz, Bildungshaus Puchberg Wels und OutdoorWolf Wolfgang Kubassa.

 

Reisebegleitung und nähere Infos:

Wolfgang Kubassa, Firma OutdoorWolf

Akademischer Trainer und Berater für Teamentwicklung und Unternehmensberatung (integrative Outdoor-Aktivitäten®). Seit mehr 20 Jahren Spezialist für sanfte Outdoor-Seminare, Team-, Personal- und Organisationsentwicklung, Coaching, inhaltliche Abenteuer-Reisen (Argentinien, Ägypten-Jordanien-Israel, Kurdistan-Ostanatolien, Baikalsee-Sibirien, Sahara in Tunesien und Jakobsweg).

Ich lebe mit meiner Frau und meinen beiden Kindern (12+10 Jahre) in der Südsteiermark.

Meine Aufgabe sehe ich darin, Menschen einen Rahmen zu bieten, in dem sie Entwicklung und Lebendigkeit erfahren.

0699/10211352   wolfgang.kubassa@outdoorwolf.at   www.outdoorwolf.at

 

Mag. Johannes Steinbauer

BHS Lehrer (Religion, Geschichte, Interkulturelles Lernen) an der BAfEP Hartberg. Studium der Geschichte, Theologie und Medienkunde an der K.F. Universität Graz; Dipl. Supervisor und Coach (ÖAGG). Leiter und Mitgestalter von div. pädagogischen Veranstaltungen in der LehrerInnenfortbildung in der Steiermark. Reisebegleiter (inhaltliche-Abenteuer-Reisen nach Ostanatolien-Kurdistan mit W. Kubassa); Engagement im Theaterverein „triBÜHNE-Hartberg“ als Regisseur und Stückautor. Lebe mit meiner Familie in Hartberg.

 

Infoabende:

GRAZ 1.2.2019, 18:00 - 20:00 Uhr im Bildungshaus Mariatrost, Kirchbergstr. 18, Graz

WELS 8.2.2019, 17:00 – 19:00 Uhr im Bildungshaus Schloss Puchberg, Puchberg 1, Wels

Diese Treffen dienen dazu, die Vorfreude auf die Pilgerreise zu steigern, offene Fragen, Ausrüstung, Doppelzimmerbelegung, Anreise zum Flughafen usw. zu klären und andere ReiseteilnehmerInnen sowie die Reisebegleiter kennen zu lernen. 

Download
JAKOBSWEG 2019 INFOPAKET mit ANMELDEFORM
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB